Impressionen

Shibari Show & Tell

Unser aller erstes Show and Tell lief am 27.September 2019 über die Büh­ne. Mit über 40 Anwe­sen­den war es ein vol­ler Erfolg!

Ropu­Na­wa zeig­te uns einen Aus­schnitt der Ken­nen­lern­fes­se­lung von Yuki­mu­ra, die er mit eige­nen wei­te­ren Ele­men­ten ergänz­te.

Ropu­Na­wa erläu­ter­te, dass ver­ba­le Kom­mu­ni­ka­ti­on vor und nach dem Spiel wich­tig ist, wäh­rend­des­sen aber haupt­säch­lich eine non­ver­ba­le Kom­mu­ni­ka­ti­on statt­fin­det.

Es gibt nicht das eine Shi­ba­ri, son­dern ganz vie­le ver­schie­de­ne Arten, jeman­den zu fes­seln. Dem­entspre­chend gibt es auch nicht ein Rich­tig und ein Falsch, eher ein Sicher und ein Unsi­cher. Genau­so gibt es nicht die eine Regel oder das eine Rezept. Es gibt bloss Tools und Zuta­ten, die man auf unter­schied­lich­ste Arten kom­bi­nie­ren kann.

Es braucht aber nicht immer teu­re japa­ni­sche Sei­le um tol­le Din­ge zu machen, auch bereits mit Schnür­sen­keln kann man vie­les tun (und ja… auch fie­ses). Das haben wir doch alle zu Hau­se 😉 Ein­fach nicht ver­ges­sen eine Sche­re für den Not­fall bereit zu haben.

Im Namen des gan­zen Jugend­stamm­ti­sches und spe­zi­ell der Lei­tung möch­te ich mich bei Ropu­Na­wa und sei­nem Model für den span­nen­den und lehr­rei­chen Abend bedan­ken.

Elea

Hier gibt es mehr zu Ropu Nawa und wer noch ein biss­chen mehr über den Abend und das Fes­seln lesen will, fin­det hier eine kom­plet­te Zusam­men­fas­sung.

Grillieren am 28. Juni

Am Frei­tag 28.06.2019 tra­fen wir uns zu einem aus­ser­or­den­dli­chen Stamm­tisch. Am frü­hen Abend fan­den wir uns auf der Kraft­we­r­insel in Birs­fel­den zusam­men. Wir waren eine etwas klei­ne­re Grup­pe von ca 10 Mit­glie­dern, was aber nicht heisst, dass die Stim­mung nicht gut war. Ein Gross­teil der Grup­pe kühl­te sich gleich zu beginn im Rhein ab, wäh­rend die ande­ren am Platz blie­ben und bei Bier und Musik quatsch­ten. Anschlies­send gab es ein lecke­res Nacht­es­sen vom Grill mit vie­len lecke­ren Sala­ten, Früch­ten und Gebäck. Wir lies­sen den Abend bei eine lusti­gen Run­de Kampf gegen das Bünz­li­tum aus­klin­gen und gin­gen lan­ge nach Son­nen­un­ter­gang alle etwas müde, aber mit guter Lau­ne wie­der nach Hau­se.

Dan­ke an alle die gekom­men sind, es ist immer schön, wenn auch Leu­te aus Luzern oder noch wei­ter anrei­sen, um mit uns einen ent­spann­ten Abend zu ver­brin­gen.

Das Team 🙂

Hmm 🙂